Julian

Der Bose QC20 Noise Cancelling Kopfhörer

Eine knappe Woche lang konnte ich den Bose QC20 ausführlich im
Praxisgebrauch testen.
Ich wollte herausfinden ob der QC20 wirklich so gut ist wie in allen
Tests beschrieben und ob es auch Schwächen gibt die vielleicht so in
dieser Form noch niemand erwähnt hat.
Zuallererst muss ich sagen, insgesamt hat mich der QC20 positiv überrascht.
Der Klang ist in den beiden „normalen“ Hörmodi (Noise
canceling & Aufmerksamkeitsmodus) klanglich gut. Im Noise
Cancelling Modus sogar nochmal ein Stückchen besser als im
Aufmerksamkeitsmodus. Außerdem gefällt mir der Tragekomfort extrem
gut. Die weichen Silikonpolster passen sich sehr gut ins Ohr ein.
Mitgeliefert sind sogar direkt 3 Größen, mir passte die mittlere
Größe perfekt.
Auch die Haptik, die Kabel und das Akkupack erwecken den Anschein als das
diese Kabel nicht so schnell einen Kabelbruch trotz regelmäßiger
Nutzung erleiden würden, wie dies bei den meisten billigen Kopfhörer
gerne der Fall ist. Trotzdem störte das Akkupack manchmal in der Hosentasche, auch wenn es von der Größe her relativ leicht unterzubringen ist.
Aber nun zur Praxis, ich habe die QC20 in der Bahn sowie im Bus getestet,
die Noise Cancelling Funktion leistet hier enorm gute Arbeit. Man
spürt die Geräusche mehr über die leichten Vibrationen beim fahren
als das man sie richtig hört, ganz leiste befindet sich das Geräusch
im Hintergrund. Sobald man dann die Noise Cancelling Funktion
abschaltet wundert man sich, wie laut es doch auf einmal ist. Auch
der so genannte Aufmerksamkeitsmodus funktioniert gut. Ist nicht mehr
ganz so stark von der Dämpfung, bietet aber einen guten Kompromiss
aus Umgebungsgeräuschen inklusive der Stimmen sowie einer
Abschirmung.
Da diese Bose als In Ear Kopfhörer konstruiert sind ist selbst bei
leerem Akku noch eine Gewisse Dämpfung da. Ich habe es allerdings
innerhalb der einen Woche nicht geschafft den vollen Akku leer zu
hören, obwohl ich jeden Tag mindestens 1-2 Stunden Musik per
Kopfhörer höre.
Netter Nebeneffekt der Bose eigenen Konstruktion, man kann die Kopfhörer
nicht vertauschen und verkehrt herum (rechts als links & links
als rechts) in die Ohren einsetzen.
Der Klang der Kopfhörer insgesamt ist leicht basslastig, was meiner
Hörwahrnehmung aber nicht negativ aufgefallen ist. Da kommt es
natürlich auch sehr stark darauf an welche Musik man hört.
Zusätzlich bietet der Kopfhörer auch noch eine Kabelfernbedienung für die
Lautstärke und die Liedwahl sowie ein Mikrofon zum telefonieren an,
diese konnte ich allerdings leider nicht testen.
Leider konnte ich auch ein paar Kritikpunkte finden. Größter Kritikpunkt
aus meiner Sicht ist es das der Akku fest im Kabel integriert ist,
wieso kann ich bei einem Kopfhörer für 300€ nicht auf ein
Akkupack setzen was man selber tauschen könnte? Wieso muss das über
den Bose Kundendienst gehen? Und vor allem, was kostet das? Eine
Frage die ich vielleicht dem Bose Kundendienst noch stellen könnte.
Außerdem konnte ich regelmäßig beim schließen der Bahntüren eine
leichte Rückkopplung durch die Noise Cancelling Funktion
feststellen. So ca. wie eine leichte Basedrum.
Leider gibt es wenn ich Noise Cancelling komplett an- oder ausschalte einen
kurzen Aussetzer und es verändert sich gefühlt die Lautstärke,
dies mag aber auch mit daran liegen das man vorher ja sehr wenig
Umgebung wahrnahm. Beim Wechsel von „Noise Cancelling“ zum
„Aufmerksamkeitsmodus“ und zurück gab es die oben
beschriebenen Lautstärkeunterschiede auf jeden Fall nicht so
deutlich.
Alles in allem finde ich ist der Bose QC20* (identisch mit dem QC20i* der für Apple gemacht ist) ein
Klasse Kopfhörer mit super Noise Cancelling und wenig schwächen,
vom Preis her finde ich 300€ allerdings relativ hoch, auch wenn ich
keinen vergleichbar guten In Ear Kopfhörer mit diesen Features
nennen könnte.
* Link zum Amazon Shop um dir den einfachsten Weg zum Produkt zu ermöglichen. Außerdem unterstützt du bei einem Kauf meine Webseite.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*