Julian

Mein Jahresrückblick für 2015, Erfolge und Ziel

Jetzt zum Jahresende wird es Zeit noch einmal alles langsam Revue passieren zu lassen. Was habe ich geschafft was ich mir vorgenommen habe, was habe ich nicht geschafft und muss weiter dranbleiben?
Was möchte ich euch nochmal zeigen? Vielleicht möchtet ihr in den Kommentaren auch etwas loswerden, einen schönen Urlaub erwähnen, eine einmalige Aktion, egal was. Ihr dürft gerne mitmachen.

Jahresbeginn

Mein Jahresrückblick fängt an mit einem super guten Start im Februar.

Mein bisher längster und schönster Urlaub, 25 Tage in Neuseeland. Ich habe dort so viele Eindrücke gesammelt, soviel schöne Landschaft gesehen, soviele neue und nette Leute kennengelernt. Das verrückteste was ich vor Ort gemacht habe, war ein Fallschirmsprung in Wanaka. Mein Entschluss steht fest, ich werde auf jeden Fall noch einmal dorthin reisen. Wann genau kann ich noch gar nicht sagen, dass ich es machen werde steht aber auf jeden Fall fest. Für jeden der noch nicht dort war und Lust auf eine längere Reise hat, auf jeden Fall eine Empfehlung wert!!! Am besten im Zeitraum Dezember – Februar, dann ist es dort Sommer und es ist eine schöne Abwechslung zum deutschen Winter.

Milford Sound in Neuseeland

Nachdem ich in Neuseeland schon soviel erlebt habe und ich auch einen ganzen Haufen schöner Fotos gemacht habe gab es natürlich noch mehr, dass ich dieses Jahr erlebt habe.

Als nächstes Highlight für mich war ich im schönen Freiburg und habe dort gewandert, mir die Stadt angeschaut und natürlich wieder ganz viele Fotos gemacht. Leider hat das Wetter nicht immer so mitgespielt, auch wenn es die sonnigste Stadt Deutschlands sein soll.

Der Blick über Freiburg.

Außerdem war ich beruflich ein paar Tage in Berlin auf der IFA, diesmal leider weniger zum fotografieren, mehr zum arbeiten. Aber irgendwann fahre ich auch mal zum fotografieren nach Berlin.

Als letztes Highlight dieses Jahr war ich in Ägypten, ein sehr beeindruckendes Land, leider aber auch in vielen Bereichen sehr ungewohnt. Vermutlich werde ich erst mal nicht so schnell nochmal dort hin reisen, es war einfach ein wenig bedrückend. So viel Armut, soviel Verzweiflung & trotzdem soviel nette und höfliche Leute. Aber irgendwie halt doch ganz anders als man das aus Europa gewohnt ist.

Wie war euer Jahr? Was waren eure Highlights? Wohin seid ihr gereist? Was könnt ihr empfehlen? Was würdet ihr nochmal machen?

Erzähl es mir gerne in einem Kommentar von Dir. Ich freue mich!

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*