Julian

Hier findest du Teil 2 meiner Reise nach Freiburg

Auch wenn es nur ein Kurztrip war nach Freiburg möchte ich euch gerne noch ein paar Fotos vom Schauinsland zeigen.

Wie ihr im vorherigen Beitrag ja sehen konntet war die Aussicht etwas durch Nebel eingeschränkt. Spass hat es trotzdem gemacht ins Tal zu wandern.

Aussichtsturm auf dem Schauinsland.

 

Aussichtspunkt knapp unter dem Gipfel des Schauinsland.

Hier nochmal die beiden Fotos aus dem vorherigen Thread. Bei Sichtweiten von Teilweise unter 15 Metern war es doch mal ein ganz anderes Gefühl ins Blinde wandern zu gehen.
Je weiter wir Richtung Tal kamen wurde es aber besser. Aber fangen wir vorne an.

Mit der Seilbahn ging es von der Talstation in Richtung Schauinsland Gipfel.

Seilbahn auf den Schauinsland.

Die Fahrt dauert ein paar Minuten und bei gutem Wetter hätte man eine schöne Aussicht in Richtung Freiburg. Leider hatten wir eher nur mäßiges Wetter und dementsprechend wenig Aussicht.

Den Waldweg hinunter Richtung Horben.

 

Nach dem Wald kommen Wiesen.

Und nach den Wiesen gabs als kleinen Snack ein superleckeres Eis bei der

Superleckeres Eis, direkt am Wanderweg gelegen.

 

Die kleinste Eisdiele die ich kenne.

Selbstgemacht und super fruchtig, echt ein angenehmer Snack während einer Wanderung. Leider nicht so lange und oft auf. Nur zur Sommersaison von Mai bis Ende September.

Weiter unten kurz vor Horben gab es dann endlich mal Aussicht.

Ganz hinten am Horizont sieht man dann endlich mal Freiburg am Horizont. Alleine dafür hat sich die Wanderung schon gelohnt. Leider war mein Trip danach schon vorbei, aber ich komme bestimmt nochmal irgendwann nach Freiburg. Erstmal stehen aber nochmal andere Städte an.

Viel Spass beim stöbern und den nächsten Blogpost gibt es in wenigen Tagen.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*